Geschichte

Das Schnapsbrennen hat in unserer Familie Tradition. Gerne blicken wir auf die wichtigsten Meilensteine der Firmengeschichte zurück.

1948

Gründung

Die Distillerie wird durch Anton Z'GRAGGEN (sen.) im Seegüetli am Lauerzersee gegründet.

1954

Erste Erweiterung

Umzug der kleinen Brennerei in das Erdgeschoss des neu erstellten Wohnhauses.

1957

Bau Schiffshalle, Kiosk und Tankstelle

Erstellung der Schiffshalle mit Kiosk und einer Tankstelle. Diese liegen an der wichtigen Nord-Süd-Achse.

1963

Übernahme Brennerei Werder

Kauf der Brennerei & Mosterei Werder in Altdorf. In diesen Gebäuden entsteht später der heutige Verkaufsshop.

1973

Erweiterung der Brennanlage

Die Distillerie wird mit einem Hohlstein-Kessel und einem Hochdruckdampfkessel erweitert.

1974

Eröffnung Shop Altdorf

Einbau und Eröffnung des Verkaufsshops in Altdorf.

1976

Vergrösserung der Brennkapazität

Die Distillerie wird mit 3 Hohlsteinkesseln und einem kleinen Kippkessel entscheidend vergrössert.

1979

Bau Seerestaurant Fischerstube

Das Seerestaurant Fischerstube wird direkt am Lauerzersee gebaut.

1980

Kauf Militärbaracke

Kauf der Militärbaracke neben dem Wohnhaus. An diesem Ort entsteht später das heutige Brennereigebäude.

1985

Übernahme Distillerie DISTAG

Kauf der Distillerie DISTAG in Steinen. Die Gebäude dienten als Abfüllerei und als Spirituosenlager.

1992

Erweiterung Maischenlager

Das Maischenlager wird durch fünf grosse 50'000 Liter Maischetanks beachtlich vergrössert.

1994

Neubau Brennereigebäude

Neubau und Fertigstellung des neuen Brennereigebäudes inkl. neuester Brennereitechnik. Die Brennkapazität hat sich durch den Neubau massiv vergrössert.

1995

Eröffnung Shop Lauerz

Neben der Brennerei entsteht der heutige Verkaufsshop.

2003

Übernahme Distillerie Bächi

Kauf der Distillerie Bächi in Goldau. Die Gebäude dienen heute unter anderem als Whisky-Lager. 

2018

Neubau Seerestaurant Fischerstube

Das Seerestaurant Fischerstube inkl. Bootshalle wird direkt am Lauerzersee neu erstellt. Die Neueröffnung ist im Frühjahr 2018 geplant.

Z'GRAGGEN - Ein Urner Geschlecht

Z'GRAGGEN ist ein uraltes Urnergeschlecht, welches bis zur Gründung der Eidgenossenschaft zurückverfolgt werden kann. Wahrscheinlich stammt der Name Z'GRAGGEN vom Gut Gracun, von Graggen, der sich im Lauf der Zeit über Zegragge, Zum Graggen, zu Z'GRAGGEN verändert hat. Unsere Vorfahren waren alle als Bergbauern tätig und wohnten im historischen Urner Freiherrendorf Attinghausen, wie auch der historisch bekannte Walter Fürst. Laut Legende haben unsere Urväter schon bei der Gründung der Eidgenossenschaft mitgewirkt. Z’GRAGGEN ist definitiv ein Geschlecht mit Tradition!

Im Jahre 1920 ist Alois Z'GRAGGEN (Urgrossvater) von Attinghausen nach Lauerz im Kanton Schwyz ausgewandert. Als Jungbauer konnte er dort eine kleine Bergliegenschaft mit dem Namen «Bödeli» erwerben. Im gleichen Jahr heiratete er Marie Hartmann, die ebenfalls aus Attinghausen stammte. Ihr ältester Sohn Anton Z'GRAGGEN (sen.) gründete 1948 mit einer kleinen Brennerei den heutigen Betrieb. Als Zusatzverdienst zur Landwirtschaft kaufte er eine kleine Lohnbrennerei, um Kundenaufträge zu erledigen.

Im Jahre 1953 heiratete er Frieda Hediger und konnte im selben Jahr direkt am Lauerzersee Land erwerben. Der Standort am See war für die Zukunft besser geeignet als die abgelegene Bergliegenschaft. Das erworbene Land lag zudem auch noch an der wichtigen Nord-Süd-Achse. In den folgenden Jahren baute er an dieser wichtigen Verbindungsstrasse, mit der tüchtigen Mithilfe seiner Frau Frieda, ein kleines Brennereigebäude, ein Mehrfamilienhaus mit Tankstelle und einen Kiosk. Sie sahen das zukünftige Potenzial schon damals und haben mit ihrem Wirken ideale Voraussetzungen für den heutigen Betrieb geschaffen.